Die Wirtschaftlichkeit der WEA am Buhlenberg ist nicht gegeben Der Gestattungsvertrag zwischen Gemeinde Weilmünster und Windwärts Die HAGON dokumentiert u.a. Hotspot für den Schwarzstorch am Buhlenberg

Wirtschaftlichkeit

Die Wirtschaftlichkeitsberechnungen des Anbieters (Windwärts / MVV) basieren auf unrealistischen Zahlen (z.B. Windgeschwindigkeiten und Vollaststunden).
Der Bundesverband Windenergie (pro Windenergie) stellt fest, dass WKAs in der Realität deutlich unwirtschaftlicher arbeiten als versprochen
Immobilienpreise in Möttau und Dietenhausen fallen, durch die Nähe von WEA und Banken wie auch die Sparkasse in Weilmünster kürzen auf dieser Basis Kredite

Gesundheit

Die am Buhlenberg geplanten WEA wurden, für jeden nachzurechnen, mit dem falschen Lärmpegeln geplant und berechnet. Der geplante Abstand der Anlagen zu den Wohngebieten Möttau und Dietenhausen ist zu gering und wird Anwohner durch die fehlerhafte Schallberechnung erkranken lassen. Die Nachweise/Studien und Details dazu finden Sie unter der Rubrik Gesundheit

Umwelt und Natur

Trotz nachgewiesenem Schwarzstorch Hotspot und Gutachten sowie Stellungnahme der HGON soll am Buhlenberg eine ganze Reihe WEA entstehen.
Die je WEA vorhandenen 1.600 Liter teilweise hoch giftige Kühl- und Schmierstoffe können in den geplanten 300 Liter großen Wannen nicht aufgefangen. Trotzdem sollen die WEA ohne vorliegendes Wasser- und Brandschutzgutachten, in einer WASSERSCHUTZZONE, genehmigt werden. Finde den Fehler?!?!
Willkommen bei der Bürgerinitiatieve (BI) Möttau - Dietenhausen